Das Wetter hat fast gehalten

Am 05.05.2019 ging die saarländische Jugend Kart-Slalom Meisterschaft direkt in die nächste Runde und das bei fast schon frostigen Temperaturen. Der 2. Lauf der Saison wurde vom VDM Bischmisheim auf dem TÜV-Gelände in Saarbrücken ausgerichtet und die Strecke hat es echt in sich. Zum einen wurde der vorhandene Platz voll ausgenutzt und zum anderen waren ein paar recht hackelige Übungen zu fahren, wobei der knotenartige Streckenverlauf besonders die Jüngsten das ein oder andere Mal verzweifeln ließ. Die Strecke war bis zum Ende der K4 trocken und wurde pünktlich zur K5 so nass, dass dann entschieden wurde, die Karts auf Regenreifen umzubauen.

Aber zunächst starteten insgesamt 10 Teilnehmer in der K1, wobei auch wieder eine Fahrerin und drei Fahrer vom MSC Uchtelfangen mit von der Partie waren. Mit der teils komplizierten Streckenführung hatten unsere Kids überwiegend kein allzu großes Problem, doch die schwer zu fahrenden Übungen hatten so ihre Tücken. Und so landeten Marlo Violi, Leni Spahn, Ben Nemenich und Justin Elias Dörr auf den Plätzen 5, 7, 8 und 9.

Unsere Platzierungen in der K2 wurden ebenfalls ordentlich von Strafsekunden bestimmt. Fynn Langbein brach in seinem ersten Wertungslauf in der „acht“ kurz mit dem Heck aus und warf vier Pylonen um, was ihm statt dem 2. Platz nur den 9. bescherte. Den zweiten Wertungslauf bestritt er fehlerfrei und mit einer guten Zeit, was die acht Strafsekunden von Lauf eins jedoch nicht ausbügeln konnte. Nina Schmidt fuhr auch einen perfekten zweiten Wertungslauf musste jedoch ebenfalls im Ersten durch einige Fehler ordentlich Federn lassen. Sie landete auf Platz 12.

Die K3 wurde von uns wieder mit fünf Fahrern bestritten, wobei hier gute Leistungen erzielt wurden. Luca Lauer, Bastian Preiser und Tim Spahn lieferten jeweils zwei sehr gute Wertungsläufe ab und landeten auf den Plätzen 3, 5 und 6. Jeremy Palm fuhr super Zeiten, die für Platz zwei gereicht hätten, übersah im Eifer des Gefechts im zweiten Lauf jedoch ein Tor und rutschte damit leider auf Platz 8. Nico Klein erfuhr sich bei seinem zweiten Rennen nicht ganz fehlerfrei den 12. Platz.

In der K4 legte Lea Dick zwei gute fehlerfreie Wertungsläufe auf die Strecke und konnte sich damit den 6. Platz sichern. Jan Hendrik Löffler riss im 2. Wertungslauf eine Pylone und landete auf Platz 9.

Nun begann es, wie oben schon beschrieben, zu Regnen. Die Rennleitung hoffte auf nur einen kurzen Schauer, doch da hätten wir lange warten können. Als es sich einregnete wurden die Karts mit Regenreifen versehen und die K5 konnte für alle mit gleich nasser Strecke beginnen. Christoph Köhler fuhr zwei fehlerfreie und trotz Regen schnelle Wertungsläufe und erreichte so den 2. Platz. Elena Köhler kam ebenfalls fehlerfrei durch den Parcours und landete auf Platz 10. Julian Giesen hatte einige Patzer und musste sich leider hintenanstellen.

Alles in allem noch kein perfektes Ergebnis für den MSC Uchtelfangen. Unsere Teams erzielten in der Mannschaftswertung die Plätze 5, 6 und 8. Bereits nächsten Sonntag geht’s bei den Motorsportfreunden Hochwald in Wadrill weiter. Vielleicht können unsere Jungs und Mädels da wieder mehr herausholen. Bericht: Philipp Langbein